9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
FBI kam ohne Hilfe von Apple an Daten in umkämpftem iPhone

Telekommunikation FBI kam ohne Hilfe von Apple an Daten in umkämpftem iPhone

Apple muss das iPhone des Attentäters von San Bernardino doch nicht entsperren, weil die US-Behörden auch ohne Hilfe des Konzerns auf die Daten zugreifen konnten. Wie genau ihnen das gelang ist unklar. Gibt es eine Schwachstelle, von der auch Apple nichts weiß?

Voriger Artikel
Bewaffneter zielt im US-Kapitol auf Polizisten
Nächster Artikel
So lief der Streit um die Extra-3-Satire über Erdogan

Sollten die Ermittler dank einer Sicherheitslücke an die Daten gekommen sein, müssen sie diese unter Umständen Apple offenlegen.

Quelle: Justin Lane
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3