6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlingstod erfunden - Hilfsbündnis räumt Fehler ein

Migration Flüchtlingstod erfunden - Hilfsbündnis räumt Fehler ein

Ein Mann setzt in Berlin die Nachricht vom Tod eines Flüchtlings in die Welt. Rasch zieht diese Kreise, auch weil ein Hilfsbündnis sie ungeprüft verbreitet. Doch die Nachricht ist frei erfunden. Jetzt ist die Empörung groß.

Voriger Artikel
Ex-Präsident der Elfenbeinküste vor Weltstrafgericht
Nächster Artikel
Gefährlicher Bundeswehreinsatz in Mali

Im Laufe des Mittwochs verdichteten sich die Zweifel an der Geschichte.

Quelle: Kay Nietfeld
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3