18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gabriel mit Dämpfer als SPD-Chef wiedergewählt

Bundesparteitag Gabriel mit Dämpfer als SPD-Chef wiedergewählt

Bei der Wiederwahl zu stellvertretenden SPD-Vorsitzenden haben Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und der Kieler Fraktionschef Ralf Stegner besser abgeschnitten als der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel.

Voriger Artikel
Bundesweit einmalig: Stuttgart ruft Feinstaub-Alarm aus
Nächster Artikel
Merkel-Kritiker in CDU kämpfen weiter für härteren Asyl-Kurs

Sigmar Gabriel hat bei seiner Wiederwahl als SPD-Vorsitzender einen Dämpfer bekommen.

Quelle: Michael Kappeler/dpa

Berlin. Stegner erhielt am Freitag in Berlin mit 77,3 Prozent allerdings das schlechteste Ergebnis aller sechs Stellvertreter. Scholz lag mit 80,2 Prozent auf Platz 5. Gabriel hatte nur enttäuschende 74,3 Prozent eingefahren.

Bei seiner ersten Wahl zum stellvertretenden Parteivorsitzenden vor knapp zwei Jahren war Stegner auf 78,3 Prozent gekommen. Das beste Resultat aller SPD-Bundesvizes schaffte am Freitag mit 92,2 Prozent Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3