7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Irans Reformer: Niedrige Wahlbeteiligung nutzt Hardlinern

Wahlen Irans Reformer: Niedrige Wahlbeteiligung nutzt Hardlinern

Die Reformer im Iran befürchten, dass eine niedrige Wahlbeteiligung in der Hauptstadt Teheran ihnen den Wahlsieg gegen die Hardliner kosten könnte. Deshalb appellieren sie: "Bitte, bitte, kommt, kommt."

Voriger Artikel
Eskalation in Clausnitz: Polizei gibt Flüchtlingen Mitschuld
Nächster Artikel
Längere Amtszeit für Präsident Morales? Referendum in Bolivien

Die Reformer hoffen, sich bei der Wahl am 26. Februar gegen Konservative und Hardliner durchsetzen zu können. Foto: Abedin Taherkenareh

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3