9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ja zu "Nein heißt Nein": Sexualstrafrecht verabschiedet

Kriminalität Ja zu "Nein heißt Nein": Sexualstrafrecht verabschiedet

Der Bundestag verabschiedet kurz vor den Sommerferien noch zahlreiche Vorhaben. Mehrere sollen die Rechte von Frauen stärken. Auch eine Gedenkstiftung für einen hoch angesehenen Staatsmann wird besiegelt.

Voriger Artikel
Erste Verurteilung wegen Sexualdelikts in der Silvesternacht
Nächster Artikel
Umfrage: Regierungsparteien legen zu - AfD verliert

«Wenn Täter nicht bestraft werden können, bedeutet das für die Opfer eine zweite bittere Demütigung», Justizminister Heiko Maas findet, eine Reform des Sexualstrafrechts sei dringend notwendig. Foto: Michael Kappeler

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3