9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kopfschütteln über CDU-Vorstoß für Schweinefleisch in Kantinen

Ernährung Kopfschütteln über CDU-Vorstoß für Schweinefleisch in Kantinen

Gehören Kottelets oder Schweinefrikadellen in jede deutsche Kantine, oder sollte man aus Rücksichtnahme gegenüber Muslimen verzichten? Im Norden hat die CDU eine Debatte über diese Frage entfacht.

Voriger Artikel
Assad: Wir tun das Unsrige, damit die Waffenruhe klappt
Nächster Artikel
EuGH: Wohnsitzauflage für Migranten kann zulässig sein

Fraktionschef Günther setzt «auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Dazu gehört in unserer Kultur auch der Verzehr von Schweinefleisch.»

Quelle: Ingo Wagner/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kantinendebatte
Foto:  Kai Funck, Betreiber der Kantine im Landeshaus, serviert auch weiterhin Frikadellen aus Schweinefleisch.

Wird Schweinefleisch langsam, aber sicher aus den Kantinen des Landes verdrängt? Das befürchtet zumindest die Nord-CDU und setzt sich mit einem Antrag für die kulinarische Vielfalt vor allem in den Kindertagesstätten und Schulen ein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3