8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Länder-Spagat: Schuldenbremse trotz hoher Flüchtlingskosten

Finanzen Länder-Spagat: Schuldenbremse trotz hoher Flüchtlingskosten

Gemeinden, Länder und Bund ächzen unter der Milliarden-Belastung durch den Flüchtlingszustrom. Die Kosten sind kaum steuerbar. Dennoch scheint auch bei den Ländern grundsätzlich das Motto zu gelten: "Wir schaffen das".

Voriger Artikel
Irakische Truppen drängen IS aus Ramadi
Nächster Artikel
Verdi kündigt Kampagne für höhere Renten an

Gemeinden, Länder und Bund haben mit den Milliarden-Belastungen durch den Flüchtlingszustrom zu kämpfen.

Quelle: Patrick Seeger
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Finanzministerin
Foto: Sieht 2015 als ihr bisher schwierigstes Jahr: Finanzministerin Monika Heinold (Bündnis90/Die Grünen).

Trotz der hohen Flüchtlingskosten hat das Land Schleswig-Holstein 2015 weniger neue Schulden aufgenommen als im Nachtragsetat vorgesehen. "Wir werden deutlich weniger Schulden machen als bisher geplant", sagte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) am Dienstag.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3