8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Mann aus Misburg soll Terroranschlag geplant haben

Länderspiel-Absage Mann aus Misburg soll Terroranschlag geplant haben

Mehr als vier Wochen nach dem wegen Terrorhinweisen abgesagten Länderspiel in Hannover haben Spezialkräfte der Polizei am Donnerstag eine Wohnung in Misburg durchsucht. Nach Informationen der „HAZ“ steht ein junger Mann in Verdacht, einen Anschlag auf das Fußball-Länderspiel geplant zu haben.

Voriger Artikel
Zwölf Tote nach Kämpfen: Burundis Hauptstadt lahmgelegt
Nächster Artikel
Putin: Russisches Militär soll "mit aller Härte" handeln

Leeres Stadion: Das für den 17. November geplante Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden wurde wegen Terrorverdachts abgesagt.

Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Fußball
Oliver Bierhoff spricht am 14. November nach den Ereignissen in Paris bei der Heimkehr zu Medienvertretern.

Oliver Bierhoff hat vor der Gruppenauslosung für die Fußball-EM in Frankreich die schrecklichen Erlebnisse in der Nacht der Terroranschläge in Paris noch nicht abstreifen können.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3