12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Landrat nach Brandanschlag von Tröglitz unter Polizeischutz

Kommunen Landrat nach Brandanschlag von Tröglitz unter Polizeischutz

Nach dem Brandanschlag auf ein geplantes Flüchtlingsheim in Tröglitz ist der zuständige Landrat unter Polizeischutz gestellt worden. Der CDU-Politiker Götz Ulrich wird bedroht, weil er sich weiter für die Unterbringung von Asylbewerbern in dem kleinen Ort einsetzt.

Voriger Artikel
Streit um Pläne für neue Anti-Terror-Einheit
Nächster Artikel
Varoufakis verspricht Rückzahlung von 450 Millionen Euro

Landrat Götz Ulrich wird nach dem Brandanschlag von Tröglitz massiv bedroht und steht unter Schutz.

Quelle: Jan Woitas
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Anschlag in Tröglitz
Foto: Flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen aus Kiel: Luise Amtsberg zog 2013 in den Bundestag ein.

Die flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen, Luise Amtsberg, mahnt neue Konzepte für die Integration von Asylbewerbern an: Die Kieler Grünen-Abgeordnete verlangt, die Nachbarn von Flüchtlingsheimen besser zu informieren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3