6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr als 260 Festnahmen nach Unruhen in Tunesien

Unruhen Mehr als 260 Festnahmen nach Unruhen in Tunesien

Tunesien leidet unter der schlechten Wirtschaftslage. Viele junge Menschen sind verzweifelt, weil sie keine Arbeit finden. Ihr Frust schlägt in Gewalt um. Eine Ausgangssperre soll die Lage beruhigen.

Voriger Artikel
Landesweite Proteste in Polen: "Wir sind keine Revolutionäre"
Nächster Artikel
Dreyer will im Wahlkampf klare Kante gegen AfD

Die teilweise gewaltsamen Proteste gegen die schlechte wirtschaftliche Lage und hohe Arbeitslosigkeit hatten sich auf mehrere Regionen des nordafrikanischen Landes ausgedehnt.

Quelle: str/epa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3