6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Merkel: G7-Gipfel in Welt voller Konflikte nötig

G7 Merkel: G7-Gipfel in Welt voller Konflikte nötig

Kanzlerin Angela Merkel hat friedliche Demonstrationen gegen den G7-Gipfel als lebendige Demokratie gewürdigt und zugleich das Treffen gegen Kritik verteidigt. "Wir haben in der Geschichte Europas gesehen, wohin es geführt hat, wenn nicht gesprochen wurde", sagte sie in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Rumäniens Ministerpräsident der Geldwäsche verdächtigt
Nächster Artikel
OSZE: "Erhebliche Verschlechterung" in der Ostukraine

Eine Teilnahme Russlands ist für Angela Merkel zurzeit nicht vorstellbar.

Quelle: Kay Nietfeld
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Elmau
Foto: US-Präsident Barack Obama wird nach seiner Ankunft am Flughafen in München (Bayern) neben dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (r, CSU) von einer bayerischen Trachtengruppe begrüßt.

Am Vormittag scherzen mit Obama — später ging es dann beim G7-Gipfel zur Sache. Der mächtige Mann aus Russland, der nicht mit am Tisch sitzt, sorgt weiter für Ärger.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3