11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Ministerpräsident Haseloff: "Tröglitz ist überall"

Kommunen Ministerpräsident Haseloff: "Tröglitz ist überall"

Eine eigens eingerichtete Ermittlungsgruppe aus 17 Beamten will den Brandstiftern von Tröglitz auf die Spur kommen. Hinweise, die den Anschlag auf das noch nicht bezogene Flüchtlingsheim im südlichen Sachsen-Anhalt aufklären, würden mit insgesamt 20 000 Euro belohnt.

Voriger Artikel
Boston-Bomber: Jury berät über Schuld des Angeklagten
Nächster Artikel
Nato-Alarm für Bundeswehrsoldaten

Sachsens-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff sieht «ein bundesweites Problem».

Quelle: Hendrik Schmidt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Anschlag in Tröglitz
Foto: Flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen aus Kiel: Luise Amtsberg zog 2013 in den Bundestag ein.

Die flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen, Luise Amtsberg, mahnt neue Konzepte für die Integration von Asylbewerbern an: Die Kieler Grünen-Abgeordnete verlangt, die Nachbarn von Flüchtlingsheimen besser zu informieren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3