18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Die Grünen holen Beck zurück

Nach Crystal-Meth-Vorwürfen Die Grünen holen Beck zurück

Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck wird wieder religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und neuer Sprecher für Migrationspolitik. Sein bisheriges Amt als Sprecher für Innenpolitik übernimmt die Abgeordnete Irene Mihalic, die bisher für innere Sicherheit zuständig war.

Voriger Artikel
"Ernste Lehre für die Menschheit": Gedenken an Tschernobyl
Nächster Artikel
Rentendebatte: Merkel setzt auf Konsens mit der SPD

Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck wird wieder religionspolitischer Sprecher seiner Fraktion und neuer Sprecher für Migrationspolitik.

Quelle: Jörg Carstensen/ dpa (Archiv)

Berlin. Das teilte die Fraktion am Dienstag mit. Beck hatte seine Fraktionsämter zur Verfügung gestellt, nachdem die Polizei eine geringe Menge einer „betäubungsmittelverdächtigen Substanz“ bei ihm gefunden hatte. Nach dpa-Informationen handelte es sich um das Rauschgift Crystal Meth.

Vorletzte Woche hatte die Berliner Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen den 55-Jährigen wegen geringer Schuld gegen eine Zahlung von 7000 Euro eingestellt. Beck hatte sein Verhalten selbst als „falsch“ und „dumm“ bezeichnet. Sein Bundestagsmandat hatte er behalten. Die Fraktion werde Volker Beck zudem erneut für den Vorsitz der Deutsch-Israelischen Parlamentariergruppe vorschlagen, hieß es am Dienstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3