9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Özdemir: Nach Anschlag Gespräche mit Erdogan aussetzen

Konflikte Özdemir: Nach Anschlag Gespräche mit Erdogan aussetzen

Der Grünen-Vorsitzende greift den türkischen Präsidenten hart an. Er wirft ihm vor, kein Interesse an einer Waffenruhe mit den Kurden zu haben. Hinter dem Anschlag in Ankara vermutet er auch einen Angriff auf die Neuwahl in knapp drei Wochen. Özdemir fordert Konsequenzen.

Voriger Artikel
Obama überzeugt: Ich würde wiedergewählt
Nächster Artikel
Gauck setzt sich für Dialog mit Nordkorea ein   

Vor einem Monat hatte sich Özdemir ein Bild von der Situation in der Türkei gemacht.

Quelle: Can Merey
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Cui bono? Wem nützt es? Angesichts von mindestens 95 Menschen, die am Sonnabend in Ankara ermordet wurden, eine Frage, die geradezu teilnahmslos sachlich wirkt. Doch nach dem Schock und dem Grauen, den die Bilder zerfetzter Leichen auslösten, haben in der Türkei rasch Spekulationen und Schuldzuweisungen begonnen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3