4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Putin will Notizen aus Weißem Haus veröffentlichen

Trump-Treffen mit Lawrow Putin will Notizen aus Weißem Haus veröffentlichen

Der russische Staatschef Wladimir Putin ist bereit, die Notizen einer umstrittenen Unterredung zwischen US-Präsident Donald Trump und Außenminister Sergej Lawrow zu veröffentlichen. Das sagte Putin in Sotschi vor der Presse.

Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin.

Quelle: imago

Sotschi. Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Skandal um die Weitergabe von geheimen Informationen an Russland durch US-Präsident Donald Trump als „politische Schizophrenie“ kritisiert. Putin bot am die Aufzeichnungen der Gespräche zwischen Trump und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow vergangene Woche dem US-Kongress zu überreichen, wenn das Weiße Haus zustimme.

Trump war in die Kritik geraten, nachdem enthüllt worden war, dass er Lawrow und dem russischen Botschafter in den USA, Sergej Kisljak, sensible Geheimdienstinformationen verraten haben soll. Putin witzelte am Mittwoch, er werde Lawrow rügen, weil er „diese Geheimnisse nicht mit uns geteilt“ habe.

Von RND/dpa