9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Rajoy verzichtet in Spanien auf Regierungsbildung

Regierung Rajoy verzichtet in Spanien auf Regierungsbildung

In die Bemühungen um die Regierungsbildung in Spanien kommt Bewegung. Ministerpräsident Rajoy verzichtet und setzt wohl auf ein Scheitern der Linken und dann auf Neuwahlen. Die Protestpartei Podemos versucht nun eine Annäherung an die Sozialisten. Skepsis ist erlaubt.

Voriger Artikel
Kassenärzte: Patienten-Besuche besser steuern
Nächster Artikel
Merkel: Setze alles an Senkung der Flüchtlingszahlen

Rajoys Volkspartei war aus der Parlamentswahl zwar erneut als stärkste Kraft hervorgegangen, hatte aber die absolute Mehrheit verloren.

Quelle: Ballesteros/epa/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3