21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Bornheim: Schwimmbadverbot aufgehoben

Migration Bornheim: Schwimmbadverbot aufgehoben

Die Stadt Bornheim will das Schwimmbadverbot für männliche Flüchtlinge aus den Unterkünften in der Nachbarschaft in der nächsten Woche wieder aufheben. Das erklärte Bürgermeister Wolfgang Henseler am Freitag im Gespräch mit dem Bonner „General-Anzeiger“ nach Angaben der Zeitung.

Voriger Artikel
Deutschlandtrend: Meistern wir die Flüchtlingskrise?
Nächster Artikel
Gabriel erwägt Rüstungsexportgesetz

Besucherinnen und Angestellte beschwerten sich über sexuelle Belästigungen durch Männer aus einer nahen Asylbewerberunterkunft.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv- und Symbolbild

Bornheim/Rheinberg. Am Montag werde der Verwaltungsvorstand darüber beraten, an welchem Tag das Verbot aufgehoben werde.

Die Stadt in der Nähe von Bonn hatte sich am Donnerstag zu diesem Schritt entschlossen, weil junge männliche Flüchtlinge in den vergangenen Tagen im Bad Frauen verbal und mit anzüglichen Gesten belästigt hatten. Die Entscheidung stieß auf breite Kritik. Der zuständige Beigeordnete Markus Schnapka hatte versichert, wenn die „Botschaft“ bei den Flüchtlingen angekommen sei, könne das Schwimmbadverbot wieder aufgehoben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3