21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Selbstmordattentate in türkischer Hauptstadt Ankara vereitelt

Konflikte Selbstmordattentate in türkischer Hauptstadt Ankara vereitelt

Die türkische Polizei hat zwei mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen, die im Zentrum der Hauptstadt Ankara zur Silvesternacht Selbstmordanschläge geplant haben sollen.

Voriger Artikel
Rückblick2015: Pleiten, Pech und Pannen
Nächster Artikel
Für Hartz-IV-Empfänger bleibt trotz Anhebung weniger übrig

Im Zentrum der türkischen Hauptstadt Ankara haben Sicherheitskräfte Selbstmordanschläge zur Silversternacht vereitelt.

Quelle: Deniz Toprak/Archiv

Istanbul. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft am Mittwoch, die beiden Männer hätten Attentate an zwei verschiedenen Orten, darunter in einem Einkaufszentrum verüben wollen. Sie seien bei einer Razzia in Ankara in Gewahrsam genommen worden. Bei der Durchsuchung seien Sprengstoffwesten gefunden worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3