12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Sorge um EU-Flüchtlingspolitik nach Rechtsruck in Polen

Wahlen Sorge um EU-Flüchtlingspolitik nach Rechtsruck in Polen

Die Polen haben für den Wandel gestimmt. Die Nationalkonservativen triumphieren - auch dank teurer Wahlversprechen. Doch Unsicherheiten über das Abschneiden der kleinen Parteien machen die sicher geglaubte Aussicht auf die absolute Mehrheit nun zur Zitterpartie.

Voriger Artikel
Zwei Palästinenser bei neuen Angriffen in Hebron erschossen
Nächster Artikel
Balkanstaaten wollen Flüchtlingsströme bremsen

Nach jüngsten Hochrechnungen stimmten 38 Prozent der polnischen Wähler für PiS und ihre Spitzenkandidatin Beata Szydlo.

Quelle: Pawel Supernak
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3