7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Mutmaßlicher Paris-Attentäter gefasst

Terrorismus Mutmaßlicher Paris-Attentäter gefasst

Monatelang konnte sich Salah Abdeslam, Bruder eines der Selbstmordattentäter von Paris, vor der Polizei verstecken. Jetzt greifen Anti-Terror-Fahnder zu. Wieder einmal steht das als Islamistenhochburg bekannte Molenbeek im Rampenlicht.

Voriger Artikel
Türkei: Konkrete Warnung vor Anschlag auf deutsche Stellen
Nächster Artikel
Schäuble und Gabriel einig über Haushalt

Meistgesuchter Terrorist Europas und jetzt offenbar gefasst: Der 26 Jahre alte Salah Abdeslam soll bei einem Großeinsatz in Brüssel verletzt und festgenommen worden sein.

Quelle: Belgian Federal Police/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Terrorismus
Ermittler haben in Brüssel eine Wohnung entdeckt, wo die Sprengstoffgürtel der Attentäter von Paris angefertigt worden sein sollen.

Es war ein gut gehütetes Geheimnis: Vor Weihnachten durchsuchten Polizisten eine Brüsseler Wohnung, die möglicherweise Terroristen als Bombenwerkstatt diente. Belgiens Staatsfeind Nummer eins hinterließ dort einen Fingerabdruck.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3