7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Tusk fordert Sicherung der EU-Außengrenzen

EU Tusk fordert Sicherung der EU-Außengrenzen

In der Flüchtlingskrise fordert EU-Ratspräsident Tusk eine bessere Sicherung der Außengrenzen. Dabei ist der Weg über das Mittelmeer - egal ob durch die Ägäis oder libysche Gewässer - die tödlichste Route für Flüchtlinge überhaupt.

Voriger Artikel
Griechischer Haushaltsentwurf weist größeren Schuldenberg aus
Nächster Artikel
Syrien plant mit russischer Hilfe Bodenoffensive gegen Rebellen

Voraussetzung für eine sichere Migrationspolitik der EU sei die Kontrolle der Außengrenzen. Das sagte EU-Ratspräsident Donald Tusk im Parlament in Straßburg.

Quelle: Patrick Seeger
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3