8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
US-Vize entschuldigt sich in Mexiko für Trump-Rhetorik

Wahlen US-Vize entschuldigt sich in Mexiko für Trump-Rhetorik

Im US-Wahlkampf hetzt der derzeitige republikanische Favorit Donald Trump gerne gegen mexikanische Migranten. Während eines Besuchs in Mexiko-Stadt bedauert der US-Vizepräsident die Beschimpfungen.

Voriger Artikel
Umfrage: Union legt zu, AfD verliert
Nächster Artikel
Hitzige TV-Debatte der Republikaner vor "Super Tuesday"

Hat sich in Mexiko für die Ausfälle gegen Migranten im US-Wahlkampf entschuldigt: US-Vizepräsident Joe Biden.

Quelle: Jorge Nuñez
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Interaktive Karte
Foto: Will seinen Konkurrenten zeigen, wo es langgeht: Donald Trump geht als Favorit der Republikaner ins Rennen.

Am "Super Tuesday" werden die meisten Vorwahlen in den US-amerikanischen Bundesstaaten entschieden. Schaffen es Donald Trump bei den Republikanern und Hillary Clinton für die Demokraten uneinholbar davonzuziehen? Wir zeigen in einer interaktiven Karte, wo heute und wie bisher gewählt wurde.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3