7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Von der Leyen schließt Libyen-Einsatz nicht aus

Flüchtlinge Von der Leyen schließt Libyen-Einsatz nicht aus

Bei den Luftangriffen auf die Truppen von Diktator Muammar al-Gaddafi in Libyen stand Deutschland 2011 abseits. Jetzt gibt es erste Überlegungen für eine Ausbildungsmission der Bundeswehr - aber erst wenn die neue Einheitsregierung in Tripolis installiert ist.

Voriger Artikel
SPD als "Arbeitsesel" der Kanzlerin? Gabriel rechnet ab
Nächster Artikel
Kluft zwischen Arm und Reich wird immer tiefer

«Deutschland wird sich nicht der Verantwortung entziehen können»: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

Quelle: Kay Nietfeld/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3