9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Warnstreiks begleiten Tarifverhandlungen für Erzieher

Tarife Warnstreiks begleiten Tarifverhandlungen für Erzieher

Begleitet von Warnstreiks in mehreren Bundesländern sind am Montag die Tarifverhandlungen für Erzieher und Sozialarbeiter fortgesetzt worden. Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften ringen seit Wochen um einen neuen Tarifvertrag für die bundesweit 240 000 Beschäftigten im kommunalen Dienst.

Voriger Artikel
Skandal erschüttert FBI: Haaranalysen lagen meist daneben
Nächster Artikel
Auschwitz-Überlebende kritisieren deutsche Justiz

Ein Mann bringt seine Kinder in eine Kindertagesstätte.

Quelle: Peter Kneffel
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Ab Freitag
Foto: Erzieher von Kindergärten und Horten bei einer Streikkundgebung: Im Tarifkonflikt der Kita-Beschäftigten wollen die Gewerkschaften Verdi und GEW am 6. Mai die Ergebnisse ihrer Urabstimmungen über einen unbefristeten Streik verkünden.

Jetzt wird es ernst: Am Freitag beginnt in Schleswig-Holstein nach Informationen dieser Zeitung ein unbefristeter Kita-Streik. Am Mittwoch wollen die Gewerkschaften Verdi und GEW in Berlin das positive Ergebnis der Urabstimmung verkünden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3