20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Zahl der Abschiebungen hat sich 2015 fast verdoppelt

Migration Zahl der Abschiebungen hat sich 2015 fast verdoppelt

Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland hat 2015 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugenommen. Die meisten wurden den Angaben zufolge von Nordrhein-Westfalen abgeschoben (4395), gefolgt von Bayern (4195), Hessen (2651) und Baden-Württemberg (2431).

Voriger Artikel
Sarah Palin soll Donald Trump im Wahlkampf helfen
Nächster Artikel
China nimmt Schweden wegen "Gefährdung der Sicherheit" fest

Abgelehnte Asylbewerber steigen im Rahmen einer Sammelabschiebung in ein Flugzeug.

Quelle: Daniel Maurer/Archiv

Berlin. ren es 10.884.

Die meisten wurden den Angaben zufolge von Nordrhein-Westfalen abgeschoben (4395), gefolgt von Bayern (4195), Hessen (2651) und Baden-Württemberg (2431).

Weit mehr Menschen, die zum Verlassen Deutschlands aufgefordert wurden, seien freiwillig ausgereist - zum Teil dank Förderprogrammen, schreibt die Zeitung. Laut Bundesinnenministerium seien dies 37.220 Menschen gewesen. Fast 90 Prozent von ihnen stammten demnach aus Albanien, dem Kosovo, Serbien und anderen Ländern des westlichen Balkans.

Insgesamt hätten damit 58.108 Ausreisepflichtige die Bundesrepublik im vergangenen Jahr verlassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik aus der Welt 2/3