17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Nachrichten: Politik
"Jamaika" in Kiel
Foto: Die Koalitionsverhandlungen zu "Jamaika" sind gestartet.

Zur Bildung einer neuen Regierung in Schleswig-Holstein haben die Spitzen von CDU, Grünen und FDP am Mittwoch in Kiel Koalitionsverhandlungen aufgenommen. Dafür hatten die Entscheidungsgremien der drei Parteien am Vorabend den Weg freigemacht.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Jamaika-Koalition
Foto: Der schleswig-holsteinische Umwelt- und Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis90/Die Grünen) scherzt in Neumünster neben Monika Heinold.

Im Kieler Hotel Maritim beginnen an diesem Mittwoch die Verhandlungen zu einer Jamaika-Koalition. Am Dienstagabend gaben dafür alle drei Partner grünes Licht.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
"Erdogan der SPD"
Foto: Auf dem FDP-Landesparteitag am Sonnabend hatte Kubicki Stegner als "Erdogan der SPD" und "Westentaschen-Machiavelli" bezeichnet.

Eine "Ampel"-Koalition mit SPD und Grünen in Schleswig-Holstein lehnt FDP-Vize Kubicki rundweg ab. Seinen Standpunkt würzt er mit scharfer Kritik an SPD-Landeschef Stegner - und löst damit heftige Reaktionen bei der SPD aus.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Parteitag in Neumünster
Foto: Auf einem Parteitag der Nord-FDP wurde der Fraktionschef zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl im September gewählt.

Die Nord-FDP hat ihrem Star Wolfgang Kubicki den Weg nach Berlin geebnet. Auf einem Parteitag am Sonnabend in Neumünster wurde der FDP-Fraktionschef mit 98,5 Prozent (197 von 200 Stimmen) zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl im September gewählt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Streit in der SPD
Foto: „Ralf Stegner ist in weiten Teilen der Bevölkerung unbeliebt und unwählbar“, sagt Andreas Breitner.

Schleswig-Holsteins Ex-Innenminister Andreas Breitner (SPD) fordert wegen Strategiefehlern im Wahlkampf den Rücktritt des Landesvorsitzenden Ralf Stegner. Dies sagte er den Kieler Nachrichten am Mittwoch.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Öffentliche Kritik
Foto: Andreas Breitner will, dass Ralf Stegner Verantwortung für das Wahlergebnis übernimmt.

Jetzt mischt sich auch der ehemalige Innenminister von Schleswig-Holstein, Andreas Breitner, in die politische Diskussion bei der SPD ein. Er fordert den SPD-Landesvorsitzenden Ralf Stegner auf, Verantwortung für das Wahlergebnis zu übernehmen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Brief an Genossen
Foto: Torsten Albig wendet sich mit einem Brief an seine Genossen.

Torsten Albig hat seinen Rückzug auch mit der Kritik an seiner Partnerschaft mit Bärbel Boy begründet. Er ziehe damit auch die „Konsequenzen aus den teilweise bösartigen aber immer substanzlosen öffentlichen Angriffen auf meine Partnerin und mich“, schreibt Albig in einem Brief an die Genossen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Porträt zu Torsten Albig
Foto: Torsten Albig reagiert während der Landtagswahl 2017 geschockt auf das Wahlergebnis im Landeshaus in Kiel.

Am Ende stand Torsten Albig in der SPD weitgehend allein. Selbst Schleswig-Holsteins Grüne schlossen ihn als Ministerpräsidenten einer neuen Koalition aus. Nun warf der Mann mit dem markanten Glatzkopf das Handtuch - für eine SPD-Regierungsbeteiligung wohl zu spät.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE