16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
17 Kommunen erhalten Geld zur Sanierung ihrer Schwimmbäder

Kommunen 17 Kommunen erhalten Geld zur Sanierung ihrer Schwimmbäder

17 Kommunen in Schleswig-Holstein erhalten für die Sanierung ihrer Hallen- und Freibäder insgesamt zwei Millionen Euro. Innenminister Stefan Studt (SPD) sieht in der Förderung einen wichtigen Beitrag, die Bedingungen auch für das Schulschwimmen zu verbessern.

Voriger Artikel
Schleswig-Holstein bekommt neues Naturschutzgebiet
Nächster Artikel
Opposition will Untersuchungsausschuss

Innenminister Stefan Studt (SPD).

Quelle: Ulrich Perrey/Archiv

Kiel. "Wir wollen mit den Fördergeldern den Kommunen helfen, ausreichende Möglichkeiten für qualifizierten Schwimmunterricht zu erhalten", sagte der Minister am Freitag in Kiel. Ein Anlass sei die steigende Nichtschwimmerquote. "Wenn nur jeder zweite Grundschüler am Ende der vierten Klasse schwimmen kann, ist das gerade im Land zwischen den Meeren nicht hinnehmbar."

Die Zuschüsse stammen aus der Schwimmsportstättenförderrichtlinie des Landes. Insgesamt lagen 35 Anträge vor. Die Auswahl sei nach Beratung mit der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Landesverbände sowie Vertretern des Schleswig-Holsteinischen Schwimmverbandes erfolgt, teilte das Ministerium mit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3