17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
29 Flüchtlinge am Flensburger Bahnhof entdeckt

Flüchtlinge 29 Flüchtlinge am Flensburger Bahnhof entdeckt

Bei einer Kontrolle im Flensburger Bahnhof hat die Bundespolizei am frühen Donnerstagmorgen 29 Flüchtlinge entdeckt. Die Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder stammten aus Afghanistan, Syrien, Sudan, Irak und Eritrea, teilte die Bundespolizei mit.

Flensburg. Die Migranten, die mit dem Zug aus Kiel kamen, konnten sich nicht ausweisen oder hatten keine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland. Im Juli hat die Bundespolizei am Flensburger Bahnhof bislang etwa 100 Flüchtlinge ohne Aufenthaltsgenehmigung gezählt, die zur Ausländer- oder Jugendbehörde gebracht wurden. Zudem wurden vier Schleusungen aufgedeckt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3