2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kortüm saß elf Jahre im HSH-Beirat

500-Millionen-Deal Kortüm saß elf Jahre im HSH-Beirat

Der Schuldenerlass für die Reederei des Hamburger Unternehmers Bernd Kortüm sorgt für anhaltende Misstöne. Nach Informationen der Kieler Nachrichten beklagt sich HSH-Vorstandschef Stefan Ermisch über mangelnde politische Unterstützung aus Schleswig-Holstein und Hamburg.

Voriger Artikel
Zahl der neuen Asylbewerber in Hamburg weiter abnehmend
Nächster Artikel
SPD, Grüne und SSW wollen Koalition fortsetzen

HSH-Vorstand Stefan Ermisch warnt, der Verkauf der Bank werde erschwert.

Quelle: Axel Heimken/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulrich Metschies
Wirtschaftsredaktion

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
HSH Nordbank
Foto: Der Unternehmer Bernd Kortüm steht hinter der Reederei H. Schuldt.

In die Debatte um den Schuldenerlass der HSH Nordbank gegenüber einem einzigen Großkunden kommt Bewegung. Nach Informationen der Kieler Nachrichten handelt es sich bei dem Nutznießer des Forderungsverzichts von mehr als einer halben Milliarde Euro um die Norddeutsche Reederei H. Schuldt aus Hamburg.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3