9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Minister nehmen Seeadler in Schutz

A20-Verzögerungen Minister nehmen Seeadler in Schutz

Im Streit um einen Seeadlerhorst an der geplanten A20 hat die Opposition am Mittwoch kräftig nachgelegt. Sie warf den Landesbehörden vor, die heikle Information über den verwaisten Horst zu spät weitergegeben und damit die Planfeststellung für den letzten A20-Abschnitt vor der Elbe verzögert zu haben.

Voriger Artikel
Dänemark kontrolliert an deutscher Grenze
Nächster Artikel
Bürgerschaftsausschuss berät über sexuelle Übergriffe

Erklärt die A20-Verzögerungen als Kette von Dominosteinen: Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD).

Quelle: Uwe Paesler
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
A 20
Foto: Die Bauarbeiten auf der A20 ziehen sich: Ob wegen Fledermäusen oder eines verwaisten Adlerhorstes, immer wieder verzögerten sich zuletzt die Planungen für Teilstücke der Autobahn.

Die Landesregierung wird während ihrer Amtszeit 2012 bis 2017 keinen einzigen Meter der Ostseeautobahn 20 bauen können. Das bestätigte Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) am Freitag. Vorausgegangen war eine bunte, aber ergebnislose Landtagsdebatte über das komplizierte A20-Planungsrecht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3