25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Abschiebungen mehr als vervierfacht

Migration Abschiebungen mehr als vervierfacht

Die Zahl der Abschiebungen und überwachten Ausreisen von abgelehnten Asylbewerbern aus Hamburg hat sich im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als vervierfacht.

Voriger Artikel
Flüchtlingsunterkünfte im Norden wenig ausgelastet
Nächster Artikel
Günther wirft Habeck Profilierungssucht vor

Ein Flugzeug startet, um rund 100 abgeschobene Asylbewerber in ihre Heimatländer zurückbringen soll.

Quelle: Bernd Wüstneck/Archiv

Hamburg. Insgesamt mussten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 2066 Männer, Frauen und Kinder von der Hansestadt aus die Bundesrepublik Deutschland verlassen, wie das Einwohner-Zentralamt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Im Vorjahreszeitraum seien es dagegen nur 442 gewesen. Insgesamt gab es den Angaben zufolge Ende Mai 6884 Ausreisepflichtige, wobei 5387 von ihnen über eine Duldung verfügten. Ihre Pflicht, das Land zu verlassen, war damit ausgesetzt. Gründe hierfür sind oft fehlende Papiere, Krankheit oder familiäre Angelegenheiten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3