10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
AfD-Parteitag steht auf der Kippe: Saal gekündigt

Parteien AfD-Parteitag steht auf der Kippe: Saal gekündigt

Der für das Wochenende geplante Landesparteitag der AfD in Rendsburg steht auf der Kippe: Die Volkshochschule als Saalbetreiber hat den Mietvertrag mit der Partei wegen einer "Gewaltandrohung" gekündigt.

Voriger Artikel
NDR Fernsehen überträgt Trauerfeier für Henning Voscherau
Nächster Artikel
Angeln: Erdölsuche gestoppt, Bergbauberechtigung widerrufen

AfD-Logo.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Kiel/Rendsburg. Ein entsprechendes Schreiben sei am Freitag in der Geschäftsstelle eingegangen, er selbst habe am Wochenende davon erfahren, sagte der stellvertretende AfD-Landesvorsitzende Volker Schnurrbusch am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten mehrere Zeitungen darüber berichtet. Die Partei hat eine Einstweilige Verfügung beim Amtsgericht Rendsburg gegen die Kündigung beantragt, über die am Donnerstag entschieden werden soll. Die AfD will auf dem zweitägigen Parteitag Direktkandidaten wählen sowie das Wahlprogramm für die Landtagswahl im Mai 2017 verabschieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Rendsburg
Foto: Martin Westphal: Die Museen bleiben am Wochenende dicht.

Der geplante AfD-Landesparteitag am Sonnabend im Bürgersaal im Hohen Arsenal in Rendsburg schlägt Wellen: Die Stadt will die Museen und die Stadtbücherei in dem Gebäude aus Angst vor gewalttätigen Gegendemonstranten schließen. Auch die benachbarte Volkshochschule bleibt zu.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3