15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
AfD Schleswig-Holstein wird von Doppelspitze geführt

Parteien AfD Schleswig-Holstein wird von Doppelspitze geführt

Die AfD Schleswig-Holstein hat nach der Abspaltung des Parteigründers Bernd Lucke und seines Parteiflügels einen neuen Vorstand gewählt. Die Partei werde im Norden künftig von einer Doppelspitze geführt, teilte die AfD am Sonntag nach einem außerordentlichen Landesparteitag in Bad Bramstedt mit.

Bad Bramstedt. Zu Vorsitzenden wählten die rund 150 Parteimitglieder Thomas Thomsen aus Lübeck und Markus Scheb aus Ratzeburg.

Die Neuwahl war erforderlich geworden, weil die vorherige Landesvorsitzende und Europaabgeordnete Ulrike Trebesius sowie ihr Generalsekretär Jürgen Joost mit Lucke die Partei verlassen haben. Der neue Vorstand steht hinter der Parteichefin Frauke Petry. Deren Stellvertreter Alexander Gauland erklärte in Bad Bramstedt, dass die innerparteiliche Geschlossenheit das Gebot der Stunde sei.

Der neue Landesvorstand werde die Programmarbeit wieder aufzunehmen und landes- sowie kommunalpolitische Themenschwerpunkte setzen, heißt es in der Mitteilung. Dazu solle die innerparteiliche Kommunikation zwischen Vorstand und Kreisverbänden verbessert werden. Programmfragen sollen auf einem weiteren Parteitag im Herbst beraten werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3