19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Aktivisten protestieren auf "Gorch Fock" gegen Bundeswehr

Verteidigung Aktivisten protestieren auf "Gorch Fock" gegen Bundeswehr

Auf dem Segelschulschiff "Gorch Fock" in Flensburg haben Aktivisten gegen den "Tag der Bundeswehr" protestiert. Sie kletterten am Samstag in die Takelage und hängten in rund 20 Metern Höhe ein Transparent mit der Aufschrift "War starts here" (Krieg beginnt hier) auf, wie eine Sprecherin der Demonstranten berichtete.

Flensburg. Außerdem hissten sie an einem Mast eine Piratenflagge, die einen Totenkopf mit zerbrochenen Gewehren zeigte. Soldaten hätten Banner und Flagge nach etwa 20 Minuten abgenommen, hieß es.

"Die Bundeswehr präsentiert sich hier als moderater Arbeitgeber", klagten die Aktivisten. "Dabei wird vollkommen verschwiegen, dass die Soldaten eigentlich zum Töten ausgebildet und eingesetzt werden." Sie kritisierten zudem Werbemaßnahmen der Bundeswehr an Schulen und Universitäten: "Mit immer mehr Feierlichkeiten und Veranstaltungen dringt die Bundeswehr dreist in den öffentlichen Raum, um Menschen zum Dienst an der Waffe zu rekrutieren und somit das Aussetzen der Wehrpflicht zu kompensieren."

Zum 60-jährigen Bestehen der Bundeswehr gab es am Samstag an 15 Standorten von Flensburg bis Bischofswiesen erstmals einen "Tag der Bundeswehr", bei dem die Truppe ihre Leistungsfähigkeit und Vielfalt präsentieren und auch um Nachwuchs werben wollte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3