6 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Atomschrott, ja bitte

Akw Brunsbüttel und Krümmel Atomschrott, ja bitte

Umweltminister Robert Habeck möchte mit Blick auf den geplanten Abriss der Kernkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel einen bundesweit einzigartigen „Entsorgungspakt“ schließen. Beim Auftakt der Gespräche mit Deponiebetreibern, Städten und Öko-Verbänden warb der Grünen-Politiker dafür, das Problem gemeinsam anzugehen.

Voriger Artikel
Albig: Olympia-Bewerbung nutzt Nord-Ländern weiter
Nächster Artikel
Zweite Asylkammer für Verwaltungsgericht Schleswig

Eines von drei Sorgenkindern: Das Kernkraftwerk Krümmel könnte ab 2019 abgerissen werden, falls Deponien und Recycling-Unternehmen den Löwenanteil des Gebäudeschrotts (mehr als 500 000 Tonnen) aufnehmen.

Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3