21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Albig: 99 Prozent der Flüchtlinge sind nicht kriminell

Regierung Albig: 99 Prozent der Flüchtlinge sind nicht kriminell

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat eine Versachlichung der Flüchtlingsdiskussion gefordert. 99 Prozent der Flüchtlinge seien nicht kriminell und suchten Schutz vor Krieg und Verfolgung, sagte Albig am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Bad Malente (Kreis Ostholstein).

Voriger Artikel
Land kündigt Sicherheitsdienst-Firma
Nächster Artikel
Jubiläumsempfang 20 Jahre Hamburger Spendenparlament

Torsten Albig (SPD) plädiert für eine Versachlichung der Flüchtlingsdiskussion.

Quelle: Carsten Rehder

Bad Malente. Ostholsteins Landrat Reinhard Sager (CDU) sagte, der Kreis habe die Situation mit etwa 3000 Flüchtlingen im Griff. Notwendig seien aber zusätzliche Lehrer, um die Menschen in die Gesellschaft zu integrieren. Die Landesregierung hatte sich in Bad Malente zu einer auswärtigen Kabinettssitzung getroffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3