12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Albig kündigt "klügeren" Winter-Abschiebestopp an   

Flüchtlinge Albig kündigt "klügeren" Winter-Abschiebestopp an   

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hält am umstrittenen Winter-Abschiebestopp für Asylbewerber aus humanitären Gründen fest, plant aber Korrekturen.

Voriger Artikel
Formalitäten lösen Flüchtlingsproblem nicht
Nächster Artikel
Nach Brandanschlag auf Flüchtlingsheim Belohnung ausgesetzt

Im Gespräch ist ein Winter-Abschiebestopp aus humanitären Gründen.

Quelle: Bodo Marks/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Asylbewerber
Foto: Ein Winterabschiebungsstopp sei eine rein humanitäre Maßnahme, sagt der Flüchtlingsrat.

Der Flüchtlingsrat in Schleswig-Holstein hat die Landesregierung aufgerufen, einen Winterabschiebestopp für Asylbewerber zu erlassen.  Viele ausreisepflichtige Familien fänden in der Heimat in der Kälte keine menschenwürdige Beherbergung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3