7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Albig sieht Gabriel als "geborenen Kanzlerkandidaten"

Parteien Albig sieht Gabriel als "geborenen Kanzlerkandidaten"

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat sich für eine Kanzlerkandidatur von Parteichef Sigmar Gabriel ausgesprochen. "Es gibt einen geborenen Spitzenkandidaten für die SPD im nächsten Bundestagswahlkampf und das ist der Parteivorsitzende", sagte Albig am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
UN-Generalsekretär Ban Ki Moon erhält Nachhaltigkeitspreis
Nächster Artikel
Ban Ki Moon und Gauck würdigen Arbeit des Seegerichtshofs

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD).

Quelle: Bernd von Jutrczenka

Kiel. "Jede überflüssige Personaldebatte schadet nur der SPD."

Bei Albig hat es in dieser Frage offenbar einen Sinneswandel gegeben. Der Kieler Regierungschef hatte im Sommer 2015 in seiner Partei für Furore gesorgt, als er angesichts der Popularität von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen Sieg seiner Partei bei der Bundestagswahl 2017 offen infrage stellte. Er sinnierte damals sogar darüber, ob die SPD überhaupt noch einen Kanzlerkandidaten aufstellen sollte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3