21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Albig will 2017 in Kieler Wahlkreis antreten

Regierung Albig will 2017 in Kieler Wahlkreis antreten

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) will bei der Landtagswahl 2017 erstmals direkt in einem Kieler Wahlkreis antreten. "Ich werde mich in Kiel-Nord bewerben", sagte Albig im Gespräch mit den "Kieler Nachrichten".

Voriger Artikel
Daniel Günther kritisiert Aufweichen
Nächster Artikel
Demonstration gegen Anschlag bei Wahlkundgebung in der Türkei

Torsten Albig (SPD).

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Der Wahlkreis gilt als SPD-Hochburg.

Er wolle dazu beitragen, dass das SPD-Wahlergebnis "noch etwas besser ausfällt als beim letzten Mal", sagte Albig weiter. Er bekräftigte zugleich, dass er als SPD-Spitzenkandidat die Landesregierung fortführen wolle.

Weitere mögliche Direktmandate von SPD-Kabinettsmitgliedern sieht er dagegen eher skeptisch: "Ich bin zurückhaltend, ob das halbe Kabinett auch im Landtag vertreten sein muss. Das könnte terminlich bei Abstimmungen schwierig werden."

Bei der Landtagswahl 2012 war die SPD landesweit mit 30,4 Prozent knapp hinter der CDU (30,8) gelandet. Albig, der damals über die Landesliste einzog, sichert mit seinem Abgeordnetensitz der rot-grün-blauen Regierung derzeit die Ein-Stimmen-Mehrheit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3