7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Alheit weist Vorwürfe erneut zurück

Heim-Debatte Alheit weist Vorwürfe erneut zurück

In der Debatte über eine unzureichende Heimaufsicht geht Schleswig-Holsteins Sozialministerin Alheit in die Offensive. Bei einer Sondersitzung des Sozialausschusses zählt sie bereits gezogene Konsequenzen aus dem Fall Friesenhof auf.

Voriger Artikel
"Dürfen Gabriel nicht zum Sündenbock machen"
Nächster Artikel
Neue Vorwürfe lösen Entsetzen aus

Schleswig-Holsteins Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) hat erneut den Vorwurf zurückgewiesen, die Heimaufsicht ihres Ministeriums habe bei zwei Jugendhilfeeinrichtungen in den Kreisen Dithmarschen und Schleswig-Flensburg versagt.

Quelle: Ulf Dahl (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3