16 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Regierung fördert Ausbildung Gefangener

Anke Spoorendonk Regierung fördert Ausbildung Gefangener

Die Landesregierung investiert knapp eine Million Euro für die schulische und berufliche Bildung junger Gefangener in der Jugendanstalt Schleswig: Einen entsprechenden Förderbescheid hat am Montag die schleswig-holsteinische Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) überreicht.

Voriger Artikel
Aus U-Haft entlassene Totschläger wieder im Gefängnis
Nächster Artikel
Knapp eine Million Euro für Ausbildung junger Gefangener

Will Gefangenen in der Haft Ausbildungen ermöglichen: Justizministerin Anke Spoorendonk.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel/Schleswig. Dabei gehe es um die Berufsausbildung im Bereich Gastronomie und Berufsvorbereitung im Handwerk, teilte das Justizministerium mit. Die Anstaltsküche in Schleswig etwa sei vollständig als Ausbildungs- und Qualifizierungsbetrieb organisiert. Zuständige Berufsschule ist das Berufsbildungszentrum Schleswig. Am Montag bekochten die Gefangenen Spoorendonk und weitere Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Justiz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3