21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Regierung fördert Ausbildung Gefangener

Anke Spoorendonk Regierung fördert Ausbildung Gefangener

Die Landesregierung investiert knapp eine Million Euro für die schulische und berufliche Bildung junger Gefangener in der Jugendanstalt Schleswig: Einen entsprechenden Förderbescheid hat am Montag die schleswig-holsteinische Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) überreicht.

Voriger Artikel
Aus U-Haft entlassene Totschläger wieder im Gefängnis
Nächster Artikel
Knapp eine Million Euro für Ausbildung junger Gefangener

Will Gefangenen in der Haft Ausbildungen ermöglichen: Justizministerin Anke Spoorendonk.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel/Schleswig. Dabei gehe es um die Berufsausbildung im Bereich Gastronomie und Berufsvorbereitung im Handwerk, teilte das Justizministerium mit. Die Anstaltsküche in Schleswig etwa sei vollständig als Ausbildungs- und Qualifizierungsbetrieb organisiert. Zuständige Berufsschule ist das Berufsbildungszentrum Schleswig. Am Montag bekochten die Gefangenen Spoorendonk und weitere Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Justiz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3