12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Spoorendonk besorgt über dänische Pläne

Grenzkontrollen Spoorendonk besorgt über dänische Pläne

Schleswig-Holsteins Europaministerin Anke Spoorendonk (SSW) hat Bedenken wegen der geplanten Grenzkontrollen im Nachbarland Dänemark. Sie gehe davon aus, dass die geplanten Kontrollen mit dem Schengen-Abkommen vereinbar sein werden, sagte die Ministerin am Dienstag in Kiel. 

Voriger Artikel
Opposition lehnt Milliarden-Kredite ab
Nächster Artikel
Verfassungsgericht bestätigt Drei-Prozent-Hürde bei Bezirkswahlen

 Anke Spoorendonk (SSW) hat Bedenken wegen der geplanten Grenzkontrollen in Dänemark.

Quelle: Ulf Dahl (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Grenze Schleswig-Holstein
Foto: Grünes Licht aus Kopenhagen für Passkontrollen an der Grenze.

Grünes Licht aus Kopenhagen für Passkontrollen an der Grenze. Landespolitiker in Kiel sehen darin einen Rückschlag für den deutsch-dänischen Grenzverkehr. Besonders enttäuscht sind die Sozialdemokraten — über ihre Parteifreunde in Kopenhagen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3