10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Anti-Terror-Aktion zeigt gute Kooperation der Behörden

Terrorismus Anti-Terror-Aktion zeigt gute Kooperation der Behörden

An der Verhaftung von drei mutmaßlichen Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) waren auch Hamburger Polizisten und Spezialkräfte beteiligt. Der Einsatz sei monatelang vorbereitet worden, erklärte am Dienstag Innensenator Andy Grote (SPD).

Voriger Artikel
Innenminister: Festgenommene Syrer seit Einreise observiert
Nächster Artikel
Großhansdorfer Bürgermeister befürchtet Kritik

Beamte der Eliteeinheit GSG 9.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Hamburg. Die Polizei Hamburg habe im Ermittlungsverfahren intensiv mit der Generalbundesanwaltschaft und dem Bundeskriminalamt zusammengearbeitet. "Dieser erfolgreiche Schlag gegen drei mutmaßliche IS-Mitglieder belegt die hohe Wachsamkeit und die effektive Zusammenarbeit aller beteiligten Sicherheitsbehörden", meinte Grote.

Bei Razzien waren am Morgen in Schleswig-Holstein drei Syrer festgenommen worden. Die Bundesanwaltschaft wirft den Männern im Alter zwischen 17 und 26 Jahren vor, im Auftrag des IS nach Deutschland gekommen zu sein, "um entweder einen bereits erhaltenen Auftrag auszuführen oder sich für weitere Instruktionen bereitzuhalten". Konkrete Aufträge gab es nach bisherigen Ermittlungen aber nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3