9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Die Kieler Koalition legt sich quer

Asylpaket II Die Kieler Koalition legt sich quer

Seit Monaten streitet die Bundespolitik über das Asylpaket II, zu dem die Länder im Bundesrat noch zustimmen müssen. Bislang sah es so aus, als würde es aus Schleswig-Holstein für den Gesetzentwurf ein Ja geben. Nun wird sich das Land voraussichtlich enthalten.

Voriger Artikel
Schon 2500 junge Asylbewerber im Land
Nächster Artikel
Landeskabinett tagt in Malente

Schleswig-Holstein wird sich vermutlich beim Gesetzesentwurf enthalten.

Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Flucht ohne Eltern
Foto: Im Land sind immer häufiger jugendliche Flüchtlinge.

Rund 68000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben derzeit in Deutschland. Während die Koalition in Berlin darüber streitet, ob und wann sie ihre Familien nachholen dürfen, nimmt die Zahl junger Asylbewerber auch in Schleswig-Holstein stark zu.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3