18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Atomaufsicht diskutiert mit Kritikern über Akw-Rückbau

Atom Atomaufsicht diskutiert mit Kritikern über Akw-Rückbau

Über den geplanten Rückbau des abgeschalteten Atomkraftwerks in Brunsbüttel diskutiert die Reaktoraufsicht am Montag mit Kritikern des Vorhabens. Fast 900 Menschen haben schriftlich Bedenken vorgebracht.

Voriger Artikel
Opposition will Untersuchungsausschuss
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen von Anschlag auf Flüchtlingsheim

Fast 900 Menschen haben Bedenken gegen den AKW-Rückbau vorgebracht.

Quelle: C. Rehder/Archiv

Kiel/Brunsbüttel. Zu dem sogenannten Erörterungstermin kommt auch Energieminister Robert Habeck (Grüne) nach Brunsbüttel. Betreiber Vattenfall hatte Ende 2012 den Rückbau des Kraftwerks beantragt, das wegen vieler Störungen als "Pannenmeiler" in die Geschichte einging. 2007 wurde es abgeschaltet. Für den vollständigen Rückbau rechnet Vattenfall mit 10 bis 15 Jahren. Insgesamt 300 000 Tonnen Material sind abzubauen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3