17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Auch FDP will Weichert-Vize Hansen zur Datenschutzbeauftragten

Datenschutz Auch FDP will Weichert-Vize Hansen zur Datenschutzbeauftragten

Für die Wahl zur Landesdatenschutzbeauftragten in Schleswig-Holstein kann die Koalitionskandidatin Marit Hansen auch mit der oppositionellen FDP rechnen. Seine Fraktion unterstütze Hansen einstimmig, erklärte der Vorsitzende Wolfgang Kubicki am Dienstag nach einem Gespräch mit der 46-Jährigen.

Voriger Artikel
Dobrindt: Bund finanziert wichtige Bauten im Norden
Nächster Artikel
Friesenhof: CDU-Fraktion für Untersuchungsausschuss

Der FDP-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Kubicki.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Die bisherige Stellvertreterin von Thilo Weichert sei eine hervorragende Kandidatin.

SPD, Grüne, SSW und Piraten hatten die parteilose Informatikerin vor einer Woche vorgeschlagen. Ihre Wahl im Landtag ist in der nächsten Woche vorgesehen. Ob auch die CDU Hansen mitwählt, ist offen. Die Fraktion führt am Mittwoch ein Gespräch mit ihr und will sich dann ein Bild machen.

Die FDP-Fraktion sei überzeugt davon, dass Hansen ihre langjährige Erfahrung und große Fachkenntnis zum Wohle des Datenschutzes in Schleswig-Holstein einbringen wird, sagte Kubicki. Besonders ihre im Gespräch geäußerte konsequente und stringente Haltung in Sachen Vorratsdatenspeicherung habe tief beeindruckt. Eine Wiederwahl des noch kommissarisch amtierenden Weichert für eine dritte Amtszeit war 2014 gescheitert, weil dafür eine Stimme aus der Koalition fehlte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3