21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ausschreitungen nach Demo für Flüchtlinge: Zwei Festnahmen

Kriminalität Ausschreitungen nach Demo für Flüchtlinge: Zwei Festnahmen

Im Anschluss an eine Demonstration für die Aufnahme von Flüchtlingen ist es in Hamburg zu Ausschreitungen gekommen. Insgesamt hatten laut Polizei etwa 1000 Menschen am Mittwochabend friedlich demonstriert.

Hamburg. Aus einer Gruppe von rund 70 Demonstranten seien jedoch Flaschen und andere Gegenstände auf Polizisten geworfen worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Zwei Verdächtige waren am Mittwochabend vorläufig festgenommen worden.

Nach einem Internetaufruf unter dem Motto "Für eine sichere Fährverbindung von Afrika nach Europa" zog die nicht angemeldete Demonstration der linken Szene zur Elbe, wo die Teilnehmer Blumen ins Wasser warfen. Nach der Kundgebung zogen rund 300 von ihnen weiter zur Reeperbahn, wo sich laut Polizei rund 70 von ihnen Scharmützel mit 100 Beamten lieferten. Die Polizei ermittelt in mehreren Fällen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3