16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Australischer Toilettenpapier-Unternehmer spendet 100 000 Jacken

Flüchtlinge Australischer Toilettenpapier-Unternehmer spendet 100 000 Jacken

1600 Winterjacken für Flüchtlinge sind bereits da: Ein australischer Toilettenpapier-Fabrikant hat der Hamburger Kleiderkammer Zehntausende Anoraks für Flüchtlinge gespendet.

Voriger Artikel
Günther: Neues Hochschulgesetz ist "Pfusch"
Nächster Artikel
Gegen Atomfracht: Robin Wood übergibt Senat 4000 Unterschriften

Der Multimillionär spendet der Kleiderkammer insgesamt 100 000 Winterjacken.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Die erste Charge traf am Donnerstag am Hamburger Flughafen ein, wie Christian Schad vom Trägerverein der Kleiderkammer Hanseatic Help sagte. "Verpackt in Ballen zu 58 Stück haben wir sie mit einem Laster abgeholt", freute sich der 47-Jährige. Der Selbstständige koordiniert bei Hanseatic Help als Vorstand die Flüchtlingshilfe.

Hanseatic Help will nach eigenen Angaben 60 000 Jacken des australischen Unternehmers Henry Ngai verteilen. "Weitere 40 000 Jacken werden am 25. Dezember per Seefracht direkt an das Deutsche Rote Kreuz versendet", zitiert die Kleiderkammer den australischen Multimillionär mit Hongkonger Wurzeln. Über die große Spende hatten zuvor die "Hamburger Morgenpost" und das "Hamburger Abendblatt" berichtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3