8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Auswärtiges Amt benennt Diplomatenprogramm nach Helmut Schmidt

Parteien Auswärtiges Amt benennt Diplomatenprogramm nach Helmut Schmidt

Zum Gedenken an Helmut Schmidt benennt das Auswärtige Amt ein neues Programm zum Austausch junger Diplomaten nach dem gestorbenen Altkanzler. Das jeweils auf zwei Wochen angelegte "Helmut-Schmidt-Programm für globale Fragen" richtet sich an den diplomatischen Nachwuchs aus den Schwellen- und Industrieländern der G20-Staaten, wie das Amt am Sonntag mitteilte.

Voriger Artikel
Nord-SPD verspricht kostenlose Kita
Nächster Artikel
Tiefes Verneigen vor Altkanzler Schmidt

Altkanzler Helmut Schmidt.

Quelle: Rainer Jensen/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Live: Staatsakt in Hamburg
Foto: Tausende säumten die Strecke: Der Bestattungswagen mit dem Sarg Helmut Schmidts durchquerte die Hamburger Innenstadt vom Michel bis zum Friedhof Ohlsdorf.

Rund 1800 Gäste füllten am Montag den Hamburger Michel zum Staatsakt für Helmut Schmidt. Im Rathaus geht der Trauerempfang für die hohen Gäste weiter. Der Abschied Tausender Hamburger folgt dann auf Schmidts "letzter Reise" durch die Hansestadt. Verfolgen Sie das Geschen live auf KN-online.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3