18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bachmann nennt Galgen „lächerliche Bastelarbeit“

Pegida-Demo Bachmann nennt Galgen „lächerliche Bastelarbeit“

Der Chef des Dresdner Pegida-Bündnisses hat die Berichterstattung über einen bei einer Demonstration am Montagabend mitgeführten Galgen für Regierungspolitiker als „unfassbare Übertreibung“ der „Lügenpresse“ bezeichnet.

Voriger Artikel
Mindestlohn bei Wachpersonal unterlaufen
Nächster Artikel
CDU kritisiert Albigs Flüchtlingspolitik

Der Chef des Dresdner Pegida-Bündnisses hat die Berichterstattung über einen bei einer Demonstration am Montagabend mitgeführten Galgen für Regierungspolitiker als „unfassbare Übertreibung“ der „Lügenpresse“ bezeichnet.

Quelle: Twitter/Nadine Lindner

Dresden. Ein bei Twitter veröffentlichtes Foto von der aus Holzlatten zusammengebauten Attrappe, die laut Pappschildern für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihren Vize Sigmar Gabriel (SPD) reserviert war, hatte im Internet für Wirbel gesorgt. Die Staatsanwaltschaft Dresden prüft laut Polizei, ob der Vorfall strafrechtlich relevant ist.


Pegida-Chef Lutz Bachmann schrieb auf seiner Facebook-Seite von „lächerlichen Bastelarbeiten mit Schreibfehlern“. Ob der falschen Schreibweise des Vornamens von Gabriel mit „ie“ sei er „erleichtert“ und „schon fast ein bisschen belustigt“, erklärte der Gründer der islam- und fremdenfeindlichen Bewegung.

Wie eine Sprecherin der Polizei Dresden am Dienstagmorgen sagte, muss die Staatsanwaltschaft über die mögliche Einleitung eines Ermittlungsverfahrens entscheiden. Dort war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3